(ms) Was für ein Wochenende für Tobias Slanina in Refrath. Er konnte nach einer souveränen Turnierleistung im Endspiel den ein Jahr jüngeren Bastian Steeg (Sundern) mit 3:1 besiegen und auch im Doppel setzte er sich mit seinem Doppelpartner Marko Panic (Hagen) sicher gegen Schapiro/Taramae (Düsseldorf) durch. Herzlichen Glückwunsch!

Das Turnier begann für Tobias so richtig erst am Sonntag, dem 2. Tag. Hier traf er nach Freilos in der ersten Runde im Achtelfinale auf den Kölner Sahakiants. Nach verlorenem ersten Satz konnte er dann sein Spiel durchbringen und siegte noch klar mit 3:1. Im Viertelfinale gegen Taramae lief es ähnlich und Tobias war von der Niederlage aus dem TOP48 vor ein paar Monaten gewarnt. Allerdings war der dritte Satz nach seinem Satzausgleich mit 14:12 hart umkämpft und damit der Widerstand des kleinen Taramae gebrochen. Der Rest war Formsache. Im Halbfinale wartete sein Doppelpartner Marko Panic, den er aus dem Training bestens kennt, gegen den aber kaum Wettkampfergebnisse vorliegen. Auch hier ging der erste Satz an seinen Gegner. Danach konnte Tobias sein Topspinspiel 2x durchbringen, während Panic sich im vierten Satz ins Match zurückkämpfte. Im Entscheidungssatz war Tobias mit 11:5 dann wieder Herr im Ring. Im Endspiel ging der erste Satz mit 11:9 an Steeg, danach lief es bei Tobias rund und Steeg hatte keine Chance mehr.

Einen ausführlichen Bericht auf der Seite des WTTV nebst einem Video über das Endspiel findet man hier.

Nun wird man schauen, ob Tobias bei den Deutschen Meisterschaften im März in Dissen (Niedersachsen) bei den Großen ganz laut an die Tür klopfen kann und für sich die Schülerklasse mit einem Top-Ergebnis verlassen kann.

TTC Ball1

Ankündigung...

Keine Termine
Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Besucher

Heute45
Insgesamt122746